Pflichtfach Informatik – Programmieren

Im kommenden Schuljahr 2019/20 wird Informatik als einstündiges Fach verpflichtend in der 5. und 7. Jahrgangsstufe eingeführt werden. 2020/21 setzt es sich in der 6. und 8. Jahrgangsstufe fort, um anschließend in der 9. Klasse anzukommen. Die Inhalte des Lehrplans umfassen im Wesentlichen die Themen Programmierung, digitaler Informationsaustausch und Datenverarbeitung.

Das erste Fortbildungsmodul umfasst den Bereich „Programmieren“. Dazu werden zunächst zwei ganztägige Ausbildungstage angeboten. In ihnen soll es neben dem Programmieren ohne Computer v.a. um die Programmierumgebung Scratch gehen, die sich einfach erlernen und mit den Schülern gut umsetzen lässt.

Eingeladen sind vorrangig Klassenlehrer, die in den Jahrgangsstufen 5 und 7 eingesetzt sein. Pro Schule sollte je ein Lehrer an den Informatik-Fortbildungen teilnehmen, um anschließend als Multiplikator in seinem Kollegium zur Verfügung stehen.

Informatik als neues Pflichtfach 2019/20 – Schwerpunkt Programmieren

12.03. und 13.03.2019
von 9:00 bis 16:00 Uhr
an der Pestalozzi-Schule Schweinfurt
mit Franziska Vormwald (Fachberaterin Informatik) und Holger Hunger (mib)

Anmeldung nur über fibs unter der Lehrgangsnummer A026-41/19/6

Systembetreuer-Fortbildung 2018/19

Leider sind wir aufgrund einiger organisatorischer und personeller Umbauarbeiten im Schuljahr 2018/19 etwas später dran mit der jährlichen Fortbildung für Systembetreuer. Trotzdem glauben wir, auch in diesem Schuljahr ein ansprechendes und vollgepacktes Programm bieten zu können.

Termin

26.3.2019
von 9:00 bis 16:00 Uhr
Pestalozzi-Schule Schweinfurt

Programm

  • Vorstellung der neuen Fachberater / MIB / Koordinatoren für Digitale Bildung / Beratungsrektor für Systembetreuer und deren Aufgabenverteilung
  • Erläuterungen zum Digitalbudget
  • Vorstellung einer (kostenpflichtigen) MDM-Lösung für iPads
  • Beispiele des Einsatzes von iPads im Unterricht an Förderschulen
  • Materialsammlung zur Medienbildung
  • Medienkonzepte erstellen mit Hilfe des Medienkompetenznavigators
  • H5P in der mebis-Lernplattform
  • Pflichtfach Informatik im Lehrplan Plus
  • Schülerfeedback mit Oncoo & Co.
  • White Paper „mebis“
  • Aussprache, Erfahrungsaustausch

Mitwirkende

Franziska Vormwald, Rudolf Bohlender, Jörg Tully, Michael Rappöhn, Holger Hunger

Hinweise

Für den Programmpunkt »White Paper „mebis“« werden die Teilnehmer gebeten, gelungene oder sinnvolle Beispiele des Einsatzes von mebis an der eigenen Schule kurz zu erläutern oder anderweitig zu präsentieren. Vielleicht überlegt ihr euch kurz zwei, drei Sätze dazu, wie ihr (oder jemand anderes) mebis erfolgreich einsetzt und was ggf. dabei beachtet werden sollte. Wer viel Zeit und Lust hat, kann das natürlich auch gerne online, offline oder wie auch immer interaktiv präsentieren…

Für unsere Planung und eure Reisekostenerstattung und -versicherung bitten wir um eine Anmeldung per fibs bis zum 13. März.